• Details
  • Gallery
  • Tags
  • More
  • Edson Velandia I „El Karateka“ – Europis Tur 2018

    Home  /  Events  /  Current Page
       Dienstag, 12. Juni 2018
       19:30
       Events
       barinton
       Kommentare deaktiviert für Edson Velandia I „El Karateka“ – Europis Tur 2018

Edson Velandia I „El Karateka“ – Europis Tur 2018

Home  /  Events  /  Current Page

Edson Velandia I „El Karateka“ – Europis Tur 2018

Einlass: 19Uhr30

Edson Velandia, geboren in Piedecuesta Kolumbien, ist als Songwriter, Gitarrist, Sänger, Dirigent und Dichter einer der vielseitigsten, unkonventionellsten und produktivsten Künstler Kolumbiens. Beeinflusst von seinem Vater Germán Velandia, von der „Carranga“-Musik und seiner musikalischen Ausbildung durch den Komponisten Blas Emilio Atehortúa, kreierte er mit seiner ureigenen musikalischen Offenheit das Genre „Rasqa“, das in großartigen Klängen die Wurzeln des Rock mit traditioneller kolumbianischer Andenmusik vereint.


Seit 2004 hat er insgesamt 14 Alben veröffentlicht. Velandia ist Dirigent des Ensembles Velandia y la Tigra, La Velandia bin ban, Velandia y su Orfestra y La… compañía de ópera rasqa. Er schrieb und produzierte die Musik für zahlreiche kolumbianische Spielfilme, wie etwa „Pariente“ (Verwandte) von Iván Gaona oder für den Dokumentarfilm „The Curse, the Miracle and the Donkey“ (2011) des kanarischen Filmemachers Ayoze O Shanahan.
Velandia komponiert auch Musik für Kinder. Sein Album „Sócrates“ (2007), wurde zusammen mit einer Gruppe von Kindern aus dem Kindergarten La Ronda in Bucaramanga aufgenommen und zählt zu seinen bekanntesten Werken in Kolumbien.
Im Jahr 2012 gewann Edson Velandia mit seiner Oper «La bacinilla de peltre» (Die Bettpfanne aus Zinn) die nationale Auszeichnung der Theaterdramaturgie des Ministeriums für Kultur.
Für die Premiere „Municipal Symphonie No.4“, im Rahmen des Jazz al Parque 2011 war er Gastdirigent der Big Band Bogotá.
Im Februar 2015 wurde er beauftragt, das Werk «Sahuma», Musik für Chor und Sinfonieorchester, anlässlich der Einweihung des städtischen Auditoriums von Piedecuesta musikalisch zu leiten. Im selben Jahr veröffentlichte er das Buch «Cancionero Rasqa», eine Zusammenstellung aller Songtexte seiner Rasqa-Reihe.
Sein erstes Solo-Album mit dem Titel «El Karateka»,15 Songs mit Gesang und Gitarre, veröffentlichte er im März 2016. Noch im selben Jahr folgten die EP „Coco Pum“ und das Album «Pariente». Die meisten seiner Publikationen wurden von seinem eigenen Label Cinechichera bearbeitet und produziert.
2017 leitete er das Ensemble «Le Balcon de París», das mit der von ihm komponierten «Municipal Symphonie # 8» Premiere feierte.
festivaldelatigra.com/